Die Rauhnächte - Eine magische Zeit

Die Rauhnächte, das sind die 12 heiligen Nächte zwischen Weihnachten und den heiligen Dreikönigstag. Sie werden auch die Zeit/ die Tage „zwischen den Jahren“ genannt. Zwischen den Jahren im Sinne von, außerhalb von Raum und Zeit. Was es zu einer mystisch spirituellen und kraftvollen Zeit macht.

Ihren Ursprung haben die Rauhnächte in den Kulturen & Bräuchen von Kelten und Germanen. Dieses heilige Wissen um diese besondere Zeit hat sich glücklicherweise traditionell noch bis heute verankert. Seit jeher glaubt man, das der Rauch während des Räucherns, bestens dazu geeignet ist, böse Geister und Dämonen abzuwehren. Früher beräucherte man Haus, Hof und Menschen um gute Energien herbeizurufen. Auch heute verbreitet sich dieses alte traditionelle Ritual in unserer westlich modernen Welt wieder erneut. Das Bedürfnis nach Verbindung mit der Natur wächst weiter. Wir suchen das Gefühl der Ruhe, schenken uns mehr Zeit für uns selbst und blicken wieder nach Innen und anschließend Neu zu beginnen.

Die 12 Tage während der Rauhnächte stehen jeweils für einen Monat des kommenden Jahres. Jeder Rauhnachtstag hat verschiedenen Themen, welches das vergangenen Jahr verabschieden und somit die Verbindung zum neuen Jahr zu bilden.

Während der Rauhnächte stehen die Tore der geistigen Welt offen. Wir entscheiden uns selbst, welche Reise wir antreten und wohin diese führen wird. Die Verbindung mit uns selbst, steht in dieser Zeit an erster Stelle. Tiefe Einblicke in unsere Seele entstehen, die Verbindung mit unseren Ahnen wird erleichtert. Unterstützende Energien in dieser Zeit schenken uns innere Verwandlung und einen Neuanfang. Lösen wir uns von unserem denkenden Verstand, lassen wir uns führen. Jeder Rauhnachtstag wird eine andere Qualität und Erfahrung bereithalten.

Jeder Tag und jede Nacht schenkt Dir eine Botschaft

Gebe alles ab in dieser Zeit – vertraue – lasse Dich führen

All diese Erfahrungen darfst du spüren. Spüren in deinem Herzen und in jeder Zelle deines Körpers. Dein Verstand hat diesbezüglich keinen Erfahrungsschatz auf den er zurückgreifen kann, deshalb wird dies nicht mit ihm erlebbar sein. Diese magische Zeit ist wundervoll geeignet für sanfte Yogastunden & Meditationen sowie kleine Rituale. Gern kannst du für Dich auch ein Orakel oder Kartenlegen durchführen. Schau was für Dich dran ist.

Ich wurde oft in den vergangenen Jahren gefragt, wie genau der Ablauf der Rauhnächte funktioniert. Was man alles unbedingt machen soll und nicht vergessen darf oder ob man etwas falsch machen kann. Als Erstes steht das Empfangen, Beobachten und Annehmen in deiner eigenen Stille. Auch wenn dein Kopf vielleicht öfters Lärm machen mag, ganz tief im Inneren gibt es eine ständige Stille in Dir. Mache Dir bitte so wenig Pläne wie möglich. Schau was für Dich an diesem Tag passt. Welches Räucherwerk wie lange brennen darf, magst du meditieren oder einfach nur empfangen und beobachten.

Nichts muss, alles darf sein, Alles ist gut so wie es ist

In diesem Sinne. Schenke Dir wertvolle Zeit und beginne deine Reise. Schaffe Dir (d)einen Kraftort, verbinde es mit (d)einem Ritual welches sich für DICH richtig anfühlt.

Fühle Dich beschützt und gesegnet

„Wenn wir uns mit unseren Ahnen verbinden und Brücken in die Welt schlagen – etwa durch das Räuchern - , können wir gute Geister um Hilfe bitten." Christine Storl – Das Heilwissen der Familie Storl

Heiliges Räucherwerk und Rauhnachts-Zubehör von natuerlich Sein

Räucher Wohlfühlset * Die magische Verwandlung *

Rauhnächte Kalender * 12 x Räucherwerk *

Rauhnächte Workbook

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.